VfL Osnabrück – Fortuna Köln

1wappen_osnabrueck_fortuna

14.05.2016, 13:45 Uhr, 3. Liga, osnatel-Arena, 8.760 Zuschauer

VfL Osnabrück 1:3 (0:0) Fortuna Köln

Eigentlich hatte ich an heute keine Erwartungen mehr. Für Fortuna Köln geht es um nichts mehr und in den letzten Wochen waren die Leistungen eher bescheiden. Osnabrück hingegen kann durch einen Sieg den 4. Tabellenplatz sichern und so doch noch die Teilnahme am DFB-Pokal klar machen.
Früh morgens machte man sich mit einem organisierten Fanbus der Fortuna auf den Weg nach Niedersachsen.
Die Rastplätze auf dem Weg waren jedes Mal voll mit Frankfurtern, die in die selbe Richtung mussten. Nämlich nach Bremen. Das ein oder andere Angebot für eine Boxerei wurde dankend abgelehnt. Wieso auch? Mit der SGE hat man nix am Hut. Wir sind Fortuna und wollen nur entspannt die Saison ausklingen lassen.
Angekommen in Osnabrück, in dem es laut Wikipedia überdurchschnittlich viel regnet, fing es prompt auch an. Als die Fortuna Fans jedoch das Stadion betraten, kam die Sonne wieder raus. Ein Zeichen? Muss man von ausgehen.
Etwa 120 Fortunen versammelten sich im Block und feuerten fast durchgehend die Mannschaft an. Diese belohnte das mit insgesamt 3 Toren zum 1:3 Endstand. Gut gelaunt ging es dann wieder Richtung Bus, bis die Nachricht die Runde machte, dass die Stuttgarter Kickers, zu denen man seit kurzem wieder eine alte Fanfreundschaft aufleben lässt, quasi in letzter Minute punkt- und torgleich mit Werder Bremen II absteigen muss. Nur weil Bremen bei einem gleichen Torverhältnis mehr geschossen hat als die Kickers. Bitterer geht es nicht. Ein schwarzer Tag für Fußball in Stuttgart, während man in Bremen an diesem Abend doppelt aufatmen konnte.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +1 (from 1 vote)
Open comments (0)
There are no comments yet

Add Your Comment

hackalt